Skip to content

Endzeitstimmung in Berlin

Juni 11, 2008

Klingt jetzt ein wenig düster, trifft aber auf einen dort ansässigen Künstler definitiv zu. Bin heute rein zufällig über diesen Blog gestolpert, und schon war ich hin und weg von diesem Künstler – Michel Valentino. Seine Bilder und Szenarien gefallen mir außerordentlich. Die „Wasteland“ Serie erinnert ein wenig an das Artwork des Marilyn Manson Album “ Antichrist Superstar “ ( dies ist im positiven Sinne zu verstehen ) und das Bühnenoutfit desselbigen aus den guten Anfangstagen. Auch die anderen Arbeiten sind sehr gelungen, und ich glaube, dass sich zumindest für mich, neben H.R.Giger und Gottfried Helnwein, nun ein weitere Künstler einreiht, der meinen Geschmack trifft, zumindest was den dunklen Bereich betrifft, für den hellen bevorzuge ich dann doch eher Street Art. Wenn ich denn mal in Berlin bin, werde ich versuchen seine Bilder in real zu sehen.

Ray.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. Juni 14, 2008 19:33

    Nette Ideen – aus dem könnte mal was werden. Einige Umsetzungen (gerade die reinen Photografien) sind wirklich klasse und gefallen mir außerordentlich gut. Mit Künstlern wie Helnwein und Giger würde ich ihn aber noch nicht gleichsetzen. Auf jeden Fall sehenswert. Würde mich mit auf die Suche machen…

  2. raynay76 permalink*
    Juni 14, 2008 22:03

    Naja, gleichsetzen wollte ich ihn nicht. Die sind schon noch ne andere Liga, aber die Fotografien sind schon echt gut. Ich bezog das eher auf ein virtuelles Regal, wo ich ihn einordne. Das sind nicht so massig viele Künstler, von daher würde er daneben stehen.

  3. Juni 22, 2008 01:49

    Vielen Dank für die Blumen – Gieger und Helnwein, ein schmeichelhafter Vergleich.
    Zwei Altmeister der entarteten Künste. Da muss ich mich noch ein wenig ins Zeug legen, wenn ich eines Tages mit diesen Ikonen auf einem Regal stehen möchte.
    Da ich erst halb so alt bin, habe ich noch ein wenig Zeit um zu sehen, ob meine Füße in deren Fußstapfen passen…
    … wir werden es sehen!

    Herzliche Grüße Michel Valentino

    PS. Wartet die neue Produktion ab, die ich gerade umsetzte – Ich sage nur Maschinengott

  4. raynay76 permalink*
    Juni 23, 2008 06:52

    @Michel Valentino: Da bin ich aber ganz schön baff, daß der Artist himself in meinem kleinem Blog antwortet.
    Bin schon sehr auf die neue Produktion gespannt. Der Titel verspricht viel.
    Vielleicht kann man die Bilder ja mal in Berlin sehen, wenn ich den guten Kluthzifer dort besuche.

    Grüße aus Düsseldorf.

  5. Juli 1, 2008 23:39

    Hallo miteinander, am 1. August findet eine Großformatige Ausstellung meiner Werke parallel zu der atemberaubenden Aufführung des Marquise De Sade in Vockerode statt.
    Der grandiose Kammertänzer Gregor Seyffert, der 2006 zusammen mit Gottfried Helnwein schon “die Peri – zwischen Himmel und Erde“ auf die Bühne zauberte, setzt dieses Jahr wieder in einem gigantischen Kohle-Kraftwerk die düstere, aber extrem Bildgewaltige De Sade Show fort. Wer es Zeitig schafft, sollte sich diese Spekatkel auf keinen Fall entgehen lassen – das ist größer und einmaliger als Tanz der Vampire und Phantom der Oper zusammen. Infos: http://www.de-sade-spektakel.de – schaut mal rein (unbedingt das Intro laufen lassen!) Und eben in selbigen Räumlichkeiten findet die Michel Valentino XXL Ausstellung statt. Würde mich freuen Euch dort kennen zu lernen. Falls Interesse, kurz eine mail auf meiner Website/Contact hinterlassen. In diesem Sinne – Herzliche Grüße aus Berlin, Michel Valentino

  6. Juli 1, 2008 23:41

    PS.
    Vockerode liegt ca. eine Autostunde von Berlin entfernt, kurz vor Dessau. Ist in jedem Fall mal einen Wochendtrip wert.

  7. Juli 13, 2008 14:58

    Also die Fotos finde ich auch ganz toll. Jedoch nur zur Aufklärung: Die Wasteland Produktion war ursprünglich eine Kuckucksnest Produktion. An dieser waren Michel Valentino, Erik Silvester Kaufman und Dita Cernohlavkova beteiligt. Drei Fotografen. Herr Valentino läst diese Tatsache gerne unter den Tisch fallen. Selbe Fotos sind auch auf der Seite: http://www.silvesterinberlin.com, zu sehen.
    Ich selber habe dort gedreht und den Trailer und DVD zu diesem Event produziert. Bin ganz schön sauer über die Art und Weise wie sich Herr Valentino dazu verhält.
    Aber alles in allem finde ich die Fotos ganz toll.
    Großen Respeckt an alle drei Künstler.

Trackbacks

  1. Valentino Ausstellung beim Marquis de Sade «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: