Skip to content

Ride The Stairway 2008

Februar 26, 2008
tags: ,

Am 21. und 22.02. fand zum mittlerweile dritten mal „Ride The Stairway“ statt. Grund genug für mich als begeisterter Extremsport Zuschauer (ach hätt ich doch mehr Zeit für solche Dinge, ich würds glatt selber wagen) dort mal vorbeizuschneien. Schneien bzw. Schnee war hier auch das Motto. In Solingen – Gräfrath, einem idyllischen Dörfchen, wurde mit Hilfe der Jever Skihalle massig Schnee (laut „Stadionsprecher“ bzw. der „Animierdame“ 100 Tonnen) auf die denkmalgeschützte Klostertreppe gekippt, um diese als ordentliche Anfahrt für Snowboarder und Freeskier nutzbar zu machen. Die andere Hälfte war ohne Schnee, damit die Dirtjumper diese auch nutzen konnten. Landen mussten hingegen alle im Schnee. Soviel zu den technischen Details, jetz nun Emotionen.

Angeblich waren letztes Jahr an beiden Tagen jeweils 8000 Leute vor Ort. Wir waren ja nur am 2.ten Tag vor Ort, aber ich denke nicht das so viele Menschen da waren, obwohl das immer schwer zu schätzen ist. Ich würd mal auf 1000 tippen. Werde mich gerne verbessern, wenn mich jemand eines besseren belehrt. Trotz dieser 1000 (ich find das ordentlich) wollte, trotz des o.g. Anheizers keine richtige Stimmung aufkommen, was ich sehr schade fand, denn die Idee dieses Events find ich super. Leider fand ich die Snowboarder und Freeskier nicht so toll, da sich die Tricks ähnelten. aber vielleicht sind andere Tricks auf dieser Strecke nicht möglich gewesen. Das was gezeigt wurde, war mit Sicherheit gut, und würde mich mit Sicherheit jahrelanges Training kosten, aber für mich als Zuschauer war es nicht so prall. Dagegen waren die Dirtjumper eher ein Hingucker, da sie viel weiter und höher rauskatapultiert wurden. Aber auch hier wurde es mit der Zeit langweiliger und es wurde kälter. Also beschlossen wir, im angerenzenden Kaffeehaus eine heiße Schokolade zu uns zu nehmen. Schön, dass man das Event weiter verfolgen konnte.

Als es dann dämmerte, sahen die Tricks natürlich viel effektvoller aus. Aber uns wurde es dann doch zu kühl.

Was ich mir wünschen würde: Vans und Carhartt waren Hauptsponsoren. Warum gab es keine Stände der entsprechenden Firmen. Dann, eine wesentlich bessere Stimmung, und hierzu ist meiner Meinung nicht die Anzahl der Menschen entscheidend. Auch größeres kulinarisches Angebot wäre toll gewesen (Es gab nur Bratwurst, soweit ich das sehen konnte). Und die Musik wäre noch Verbesserungsfähig. Zum einen sollte sie lauter sein, zum anderen dann doch eher aus dem Punk/Hardcore bzw. HipHop Bereich kommen.

Naja, schlecht war es nicht und ich hoffe auf Besserung im nächsten Jahr. Bilder von mir hier und offizielle Page dort.

Ray.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Durchde permalink
    Februar 29, 2008 15:26

    Back to the Roots ..
    Ich werde mir wohl wieder ein Skateboard kaufen.
    17 Jahre lang ohne Rollen sollte reichen 😉

  2. raynay76 permalink*
    März 3, 2008 23:04

    Ich hab auch noch eins. Da ich aber lieber rumcruise, anstatt mit meinen alten Knochen Ollies zu versuchen, hätte ich lieber ein Longboard…hoffentlich is bald Sommer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: