Skip to content

Billy Talent, Alexis On Fire, Enter Shikari

Februar 22, 2007

Am Karnevalsdienstag war es nun endlich soweit.
Zum zweiten mal innerhalb von sechs Monaten besuchten wir ein Billy Talent Konzert.
Und…es war grandios !!! Doch dazu später mehr.
Glücklicherweise fand das Konzert diesmal in der Düsseldorfer Philipshalle statt (eigentlich halte ich nicht viel von dieser Location – viel zu groß und meist schlechter Sound), was für uns eine kurze Anreise bedeutete. Man könnte meinen, lediglich einen Katzensprung entfernt.
An der Austragungsstätte angekommen, durften wir uns erstmal eine gute halbe Stunde anstellen, was aber auf Grund des guten Wetters keine besondere Herausforderung darstellte.
Was fiel auf ? Es waren sehr viele Mädels anwesend, und der Altersdurchschnitt dürfte irgendwo zwischen 15 – 18 gelegen haben. Aber absolut okay. Besser auf Rock – Konzerte gehen, als auf irgendwelche obercoolen Möchtegern Hip Hop Gangster Events. Was ich aber bis dato nicht verstehen kann, ist die momentane “ Emo “ Welle. Vor allem was hat eine Punkrock Band wie Billy Talent mit Emo zu tun ? Aber viel wichtiger, was haben schwarz gefärbte Haare, Sternen Tattoos und Jack Skellington Haarspangen mit Emo zu tun ? Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt dafür, denn meine Vorstellungen und Erlebnisse mit Emocore, sind doch bei weitem Lichtjahre von dem entfernt, was dezeit als Emo propagiert oder gelebt wird. Aber nun gut.
Da das Konzert schon lange ausverkauft war, war die Halle schon früh sehr gut gefüllt. Heute habe ich gelesen, dass 7500 Leute da waren. Von mir aus hätten es auch weniger sein können. Das Palladium ist eigentlich die perfekte Location für so ein Konzert, dafür war aber die Stimmung diesmal besser als in Köln.
Als erste Band betraten Enter Shikari die Bühne. Ich denke das die meisten mit ihnen nichts anfangen konnten. Vier Jungs aus London, die Hardcore und Melodic mit Techno mischen. Ich fand sie sehr erfrischend und herrlich chaotisch, aber definitiv nichts für diese Grössenordnung. Im April spielen sie im Kölner Prime Club. Das könnte sehr cool werden. Bin mal gespannt, aber ich denke von denen werden wir noch was hören. In England werden sie bereits groß abgefeiert, aber das muss ja bekanntlich nichts heissen. Nach einer halben Stunde war dann Schluss.
Nach kurzer Pause kamen dann Alexis On Fire, auf die ich echt gespannt war. Also ich muss sagen, dass was sie gemacht haben, haben sie gut gemacht, und am wichtigsten, man merkte, sie haben Spass an dem was sie machen. Obwohl ich mir eine etwas härtere Gangart gewünscht hätte, waren sie wirklich gut. Richtig gut sind sie bestimmt in einer kleineren Location. Nach 45 Minuten war dann Schluss.
Nach einer ca. 30 minütigen Pause betrat dann der Hauptact die Bühne. Den Beginn des Konzertes seht ihr unten. Was soll ich sagen, Billy Talent waren mal wieder grandios. Vom ersten Akkord an war der Funke übergesprungen und jedes Lied wurde lauthals mitgegrölt. Die Stimmung (zumindest im Innenraum) war gut, auf den Rängen war es etwas mau. Dann doch lieber kleiner und feiner, und vor allem ohne Sitzplätze. Wie sich während des Konzertes rausstellte, wurde das Konzert für die bevorstehende DVD aufgenommen. Bin mal gespannt was dann im finalen Cut von Düsseldorf zu sehen ist. Nach geschätzten 75 Minuten war dann Schluss (in Köln waren es dann doch 90 min.), aber die Liedauswahl war so perfekt, dass ich im nachhinein nicht wüsste, was sie noch hätten spielen können.
Mein Fazit: Ein wirklich gelungener Abend mit interessanten Vorgruppen und einem grandiosem Hauptact in Höchstform.
P.S.: Dank Portalen wie youtube, etc. sind Videos schnell verfügbar,und auch die, die nicht dabei sein konnten, können einen kleinen Einblick erhaschen.

Ray.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: