Skip to content

Web 2.0 = Big Brother ?

Februar 10, 2007
tags:

Der Trend der letzen Monate ist Web 2.o. In allen Medien ist die Rede davon : Web 2.0, Social Web, etc.
Die Grundidee ist gut. Auch ich habe einen Blog, in dem ich persönliche Dinge preisgebe. Alle Dienste die ich benutze sind umsonst – Blogger Account von Google, Web Alben bei Picasa (Google), Flickr und Zooomr, Clustr Maps,Plazr, etc.
Somit können viele Leute eine Menge über mich erfahren, wo ich wohne, was ich so mache, was ich gesehen habe, Bilder von und über mich, welche Musik ich mag, etc.
Alles in allem sehr persönliche Dinge. Grundsätzlich habe ich kein Problem damit (sonst würde ich das auch nicht nutzen), denn Millionen andere Menschen tun genau das gleiche. Und es ist auch interessant, denn so kommt man mit Menschen weltweit in Kontakt, die man ansonsten garnicht kennenlernen würde. Nun kursiert aber ein Video der Hochschule Ulm im Netz, das einen evtl. nachdenklich macht. Es geht um den Google Masterplan. Was passiert mit den persönlichen Dingen die man so preisgibt ? Schaut Euch das Video an. Ich finde es schon sehr erschreckend. Nicht alles was umsonst ist, ist auch gut. Auch wenn der Grundgedanke gut ist, man weiss nie welche höher liegende Instanz noch Interesse an einem hat. Es sollen keine Ängste geschürt werden, vielleicht sollte man nur behutsamer mit seiner Persönlichkeit umgehen…Big Brother is watching you…

Ray.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: